Wasser weg? Die Rio+20 Kulturwanderung machte Station in Perchtoldsdorf

Am 28. Mai macht die „Wasser weg? Rio+20 Kulturwanderung in Perchtoldsdorf Station. Mehr als 110 km legten die TeilnehmerInnen der 5-tägigen Wanderung entlang der 1. Wiener Hochquellenwasserleitung am Pfingstwochenende 2012 zurück. Hintergrund und Anlass für das von kulturen in bewegung/VIDC initiierte Projekt war die UN-Konferenz für nachhaltige Entwicklung RIO+20.

Zielsetzung des Projektes „wasser-weg“ war es, die TeilnehmerInnen zu ermutigen, den eigenen Lebensstil in Frage zu stellen; die Lebensgrundlage Wasser aus einer globalen Perspektive zu thematisieren; mittels inter- und transkultureller Kunstprojekte kritische Auseinandersetzung und Diskurs anzuregen; die Aktivitäten von Umwelt-Initiativen und deren Visionen sichtbar zu machen; sowie künstlerische Auseinandersetzung zum Thema „Nachhaltigkeit“ anzuregen. Sich gemeinsam, bewusst auf den Weg zu machen, um Perspektiven zu entwickeln – wider die Resignation angesichts der prekären globalen Lage!“

Nach einer kleinen von der Marktgemeinde Perchtoldsdorf zur Verfügung gestellten Stärkung und der Verkostung von Perchtoldsdorfer Wasser machte sich die Gruppe der Wiener Wasserleitung folgend auf den Weg Richtung Liesing.

Der komplette Bericht kann hier heruntergeladen werden (10.8 MB, .docx).

*

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: