Diskussion zur 23. StVO-Novelle

Zur Zeit ist der Entwurf zur 23. StVO-Novelle in Begutachtung, es geht dabei um eine „Anpassung der StVO an geänderte Rahmenbedingungen, Hebung der Verkehrssicherheit insb. für schwächere Verkehrsteilnehmer sowie Förderung des Radverkehrs“.

Zahlreiche Stellungnahme sind dazu erarbeitet worden:

Während einige Verbesserungen, z.B. die Möglichkeit zu Aufhebung der Benutzungspflicht für Radwege durchwegs begrüßt werden, stößt vor allem das Vorhaben eine Radhelmbenutzungspflicht für Kinder vorzuschreiben auf heftige Kritik:

.

Stimmungsbilderhebung

Sie können die Begründung für Ihre Entscheidung und weitere Anliegen bzgl. der StVO-Novelle gerne hier als Kommentar posten.

Es wird bei dieser Novelle leider auch überhaupt nicht auf die in der Schweizer StVO bereits verankerte und erprobte Begegnungszone eingegangen

*

3 Antworten

  1. Im Straßenverkehr macht eine Helm pflicht generell sinn, egal ob es auf dem Fahrrad oder den Inlineskates (Rollschuhen wie sie im Gesetzestext genannt werden), da man immer das schwächste Glied in der Kette ist.
    Ich für meinen Teil fahre von Perchtoldsdorf nach Wien jeden Freitag mit den Inlineskates und in der Nacht wieder zurück, teilweise auch im Straßenverkehr mit und da wir keine Knautschzone besitzen bzw. dies auch für den Radfahrer gilt, bin ich stark für eine Helm pflicht. Bei zb feuchten Straßen verlängert sich der Bremsweg eines Rads bzw. der Inlineskates so enorm, dass man teilweise hinter einem PKW, LKW kaum noch zu stehen kommt unter gewissen Bedingungen und man merkt, wie Eltern oft Ihre Kinder zur Schule bringen, wenn sie es eilig haben. Dabei ist es egal ob am Rad im Kindersitz, oder im Auto. Da kann so etwas schnell schlimm enden. Dabei wird das Sportgerät auch bei Regen nicht immer stehen gelassen, was mir unbegreiflich ist.

    Im Prinzip ist es nur schade, dass man im Gesetz alles vorgeben, regel oder verbieten muss und kaum jemand den gesunden Menschenverstand einsetzt.

    • Eine Fahrradhelmpflicht ist absolut sinnlos: Wer einen tragen will, der soll und darf und Kinder tragen schon fast ausnahmslos einen.

      Aber wir sollten eines nicht vergessen: Jegliche Helmpflicht hat einen Nachteil: Es verringert sich die Zahl der FahrradfahrerInnen, was laut aller Studien zu einer Erhöhung des Risikos für alle übrigbleibenden FahrradfahrerInnen führt.

      Ausserdem ist auch zu bedenken, dass Studien in der Schweiz und in Schweden KEINEN Zusammenhang zwischen Anzahl und Schwere von Kopfverletzungen und Helmtragen gefunden haben, was v.a. eines heißt: Fahrradhelme schützen nur bei ganz ganz wenigen Unfällen, sodaß der Schutzeffekt statistisch nicht merkbar ist.

      lg
      Peter Helbok

  2. Dass eine Kopfverletzung schwer zu vergleichen ist, liegt wohl daran, dass man nur dann ins Spital fährt, wenn man echte Probleme hat.

    Mir wurde vor zwei Monaten von ein paar Passanten in die Inlineskates getreten, weil ich während des Sicherns des Friday Night Skatings (eine Demo der Wiener Grünen) den Leuten nicht erlaubt habe, die Straße zu überqueren und dabei Teilnehmer in Gefahr zu bringen.

    Bei diesem Vorkommnis stürzte ich mit ca. 30km/h (laut GPS) gegen ein geparktes Auto und blieb mal 5 Min liegen. Ohne Helm würde ich diese Zeilen nicht mehr schreiben, da dieser zum Glück den Stoß abgedämpft hat und nun ein Fall für den Müll ist.

    Aus diesem Grund bin ich ganz klar für eine Helmpflicht, denn Helme können Leben retten oder wie wir es gerne beim Tuesday Night Skating (St. Pölten und Wr. Neustadt) sagen: „Wer Hirn hat, schützt es.“

    Teilweise müssen allerdings Leute zu Ihrem Wohl gezwungen werden …

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: