Aussendung vom 20.03.2011

Liebe Arbeitsgruppe zur Erstellung eines Mobilitätsleitbilds für Perchtoldsdorf, liebe Interessierte,

beim 6. Mobilitätsplenum am Montag, den 14. März referierte DI Dr.techn. Harald Frey vom Verkehrswissenschaftlichen Institut der TU Wien im Kulturzentrum über „die Zukunft der Mobilität im suburbanen Raum“ und versorgte uns mit einer Fülle von bedenkenswerten Informationen.

Eine stark komprimierte Zusammenfassung des Vortrags ist bereits online unter
https://perchtoldsdorfmobil.wordpress.com/2011/03/17/wohin-geht-die-reise/
Die Präsentation, Notizen aus der anschließenden Diskussion zum genaueren Nachlesen und weitere Links sind abrufbar unter https://perchtoldsdorfmobil.wordpress.com/unterlagen/

In der Diskussion wurden vor allem die notwendigen Voraussetzungen zur Einrichtung einer FußgängerInnenzone und zur Errichtung einer Straßenbahnverbindung analog zum „360er“ besprochen.

Dr. Frey hat uns jedenfalls wunderbar für die nun anstehenden großen Brocken im Leitbildprozess vorbereitet. In der bisherigen Diskussion brandete das Thema „Ortskerngestaltung“ ja schon immer wieder auf, wurde aber noch bewusst ausgespart. Man könnte auch sagen, bisher haben wir uns mit den allgemeinen Prinzipien beschäftigt, nun geht es darum die Vorstellungen auch in die Realität zu übertragen. Als historisches „Wurzelgebiet“ des Ortes erscheint es nur logisch, dass wir dort beginnen gewissermaßen Pföcke in die Landschaft zu schlagen, uns dann entlang der Wachstumsringe vorarbeiten, um schlußendlich zu einem stimmigen Gesamtbild zu gelangen.

Wir alle wissen, dass die Diskussion um „die Fußgängerzone am Marktplatz“ mit unterschiedlicher Intensität, aber unterschwellig so gut wie immer schon Jahrzehnte schwelt. Es wäre wirklich Zeit, sich all die Überlegungen, die angestellt wurden, nochmal vorzunehmen, sie mit den neuesten Informationen und Entwicklungen frisch abzumischen und dann zu schauen, ob es nicht doch eine leidenschaftlichere Lösung gibt, als die mühselige Erhaltung des Status Quo, die wir dann zügig umsetzen und all die Energien, die in dieser zähen, vierzigjährigen Diskussion gebunden sind, endlich für weitere Schritte frei werden.

Da wir uns nun in recht schwieriges Terrain vorwagen, hat der Gemeindevorstand in seiner Sitzung vom 16. März beschlossen Walk Space Mobilität zu beauftragen, uns bei der weiteren Entwicklung des Leitbildprozesses zu unterstützen. Der Antrag kann hier heruntergeladen werden.

Was so ein »FUSSGÄNGERCHECK« FÜR STÄDTE & GEMEINDEN kann, ist hier beschrieben.

Das Konzept wird für unsere Bedürfnisse maßgeschneidert und ich darf schon jetzt herzlich zur Auftaktveranstaltung am Dienstag, den 5. April im Rathaus, 2. Stock einladen. Das wird gleichzeitig unser 7. Mobilitätsplenum und wir beginnen schon um 16:30 Uhr, wo der geplante weitere Ablauf vorgestellt und besprochen wird. Ab 18 Uhr übersiedeln wir dann in den Saal vom Alexander, wo es speziell um die Bedürfnisse der Gewerbetreibenden im Ortskern gehen wird und lassen den Abend mit einer gemeinsamen Begehung und Vorortdiskussionen ausklingen.

Für Mai und Juni sind Workshops speziell mit SchülerInnen und SeniorInnen geplant und im September soll der Fußgängercheck abgeschlossen werden.

Aktuelles wie immer auf https://perchtoldsdorfmobil.wordpress.com/ – vielen Dank für die vielen Diskussionsbeiträge!

Beste Grüße

Christian Apl

PS: Falls keine Mails mehr von hier erwünscht sind, bitte um kurze Rückmeldung. Die Adresse wird dann umgehend vom Verteiler genommen.

gf GR Christian Apl

0664/ 79 86 852
https://perchtoldsdorfmobil.wordpress.com/

Wienergasse 114-116/1/3
2380 Perchtoldsdorf

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: