Herausforderung: Mit Rad und Kind vom Marktplatz in die Hochstraße

Von einem Anrainer aus der Herzogbergstraße per Email:

Hallo Mobilitätsregion Perchtoldsdorf,

erstmal danke für eure Bemühungen, um unsere schönes Dorf noch fahrbarer zu machen.

Ich habe eine Herausforderung, die ich nur durch eine Gehsteigfahrt lösen konnte. Es geht um die Durchfahrt vom Marktplatz zur Hochstraße. Ich habe meinen Sohn dort immer zum Kindergarten gebracht.

Ich weiss, dass ist eine Einbahn, aber es gibt keinen Alternativen, die man gefolgt von einem Kind am Fahrrad meiner Meinung nach vom Marktplatz kommend fahren will.

2 Probleme:


1. Abbiegen von Marktplatz in die Einbahn Hochstrasse. Das geht eigentlich gar nicht. Wir sind immer schon auf Höhe der Kirche über den Zebrastreifen auf den Gehsteig gefahren. War immer wieder mühsam, wenn man Leute beim Elektrofachhändler erschreckt hat. Die meisten verstehen es, wenn sie ein Kind sehen, aber es gibt schon ein paar Choleriker, die das nicht so entspannt sehen.

2. In der Hochstraße gegen die Einbahn fahren. Geht nicht, da Gehsteige zu schmal. Wir sind daher immer durch den Zellpark gefahren. Das ging eigentlich gut. Ist halt ein Umweg.

Zwei Lösungsansätze:

– Gesamten Marktplatz zur autofreien Zone zu erklären 🙂

– Hochstraße Fahrradweg gegen die Einbahn + Lösung im Kreuzungsbereich Marktplatz & Hochstr.

Danke und freundliche Grüße,

N.N.

.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: